Neuigkeiten von Micro-Epsilon

Die ESO (European Southern Observatory) mit Hauptsitz in Garching vertraut beim weltgrößten Spiegelteleskop, das in Chile gebaut wird, auf hochpräzise Wegsensorik von Micro-Epsilon. Die eingesetzten induktiven Wegsensorsysteme sind die genauesten, die je in einem Teleskop verwendet wurden. Sie bestimmen die Positionen der einzelnen Spiegelsegmente in drei Achsen, eine davon auf wenige Nanometer genau.

Vertragsunterzeichnung über tausende Sensoren für weltgrößtes Spiegelteleskop

Die Produktpalette im Onlineshop von Micro-Epsilon wächst. Ab sofort bekommen Sie dort auch eine große Auswahl hochpräziser Farbsensoren und Technischer Endoskope. Unter www.micro-epsilon-shop.com finden Sie schnell und unkompliziert das Produkt Ihrer Wahl. Die Sensoren, die über den Webshop angeboten werden, sind lagernd und treffen in kürzester Zeit bei Ihnen ein.

Farbsensoren und Endoskope jetzt auch im Webshop

Für die Highend-Lasersensoren optoNCDT 2300 eröffnet sich ein noch breiteres Anwendungsspektrum. Der neue Schnittstellenwandler C-Box/2A ermöglicht jetzt auch die schnelle Digital-Analog-Wandlung zweier Signale der Lasersensoren optoNCDT 2300. Außerdem lassen sich die einzelnen Messwerte synchron verrechnen, um Werte wie Dicke, Durchmesser oder Verkippung direkt auszugeben.

Wandlung und Verrechnung digitaler Sensorsignale mittels neuer C-Box/2A

Das neue kompakte System des thermoIMAGER TIM LightWeight ermöglicht modernste Temperaturüberwachung aus der Luft. Eine hochauflösende Infrarotkamera und ein Miniatur-PC mit einem Gesamtgewicht von nur 380 Gramm bieten modernste Infrarot-Messtechnik auf kleinstem Raum, die eigens für Fluganwendungen entwickelt wurde, beispielsweise zur Überwachung von Photovoltaikanlagen.

Moderne Technologie ermöglicht hochgenaue Temperaturüberwachung aus der Luft

Bei der Herstellung von Glasflaschen mit dem Press-Blas-Verfahren spielt das Gewicht des Glastropfens für einen reibungslosen Produktionsablauf eine entscheidende Rolle. Die rauen Umgebungsbedingungen, vor allem starke Erschütterungen, stellen eine große Herausforderung an die Messtechnik dar. Micro-Epsilon hat hierfür, zusammen mit dem IS-Maschinenhersteller GPS aus Essen, eine Sonderanfertigung des Langwegsensors induSENSOR EDS entwickelt.

Kundenspezifische Sensoren sorgen für hohe Qualität in der Behälterglasproduktion

Laser-Profilsensoren aus der Produktreihe scanCONTROL verhindern Maschinenschäden bei der Papierherstellung. Sie kommen bei der Überprüfung der zu glättenden Papierbahn zum Einsatz, die exakt in einer Linie durch das Glättwerk transportiert werden muss.

Exakte Bahnkantenerfassung bei der Papierherstellung

Die neue Software scanCONTROL 3D-View ermöglicht eine schnelle dreidimensionale Visualisierung von Punktdaten im Raum, die mit scanCONTROL Profilsensoren präzise aufgenommen werden. Die Software bietet dem Anwender zahlreiche Neuerungen und eine Optimierung der Performanz sowie moderne Features und erhöhten Bedienkomfort.

Neue Software: scanCONTROL 3D-View 3.0

Die kapazitiven Messsysteme der Serie capaNCDT 6112 wurden für dynamische Weg-, Abstands- und Positionsmessungen konzipiert. Neben der hohen Bandbreite von bis zu 20 kHz bestechen die Controller durch ihre kompakte Bauform und hohe Performanz bei gleichzeitig attraktivem Preis-Leistungs-Verhältnis. Für kundenspezifische Applikationen sind Anpassungen am Controller oder den Sensoren möglich.

Kapazitives Messsystem capaNCDT 6112: kompakt und dynamisch

Die Controller confocalDT 2421 und 2422 eröffnen neue Möglichkeiten der hochgenauen Abstands- und Dickenmessung auf verschiedenen Oberflächen. Eine Neuheit ist die Zweikanal-Variante, bei der zwei konfokale Sensoren an einen Controller angeschlossen werden. Insbesondere für Serienanwendungen bietet das neue System ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis bei gleichzeitig hoher Präzision.

Neue Möglichkeiten der präzisen Abstands- und Dickenmessung

Die Laser-Triangulationssensoren optoNCDT 1420 sind jetzt auch mit Laserklasse 1 erhältlich. Bei dieser Laserklasse liegt die abgestrahlte Leistung bei max. 390 µW und damit weit unter der abgestrahlten Leistung der Laserklasse 2 Sensoren. Aufwendige Schutzmaßnahmen können somit entfallen.

optoNCDT 1420 jetzt mit Laserklasse 1

Über das Micro-Epsilon Systempartnerprogramm erhalten Sie Komplettlösungen, in denen Sensoren von Micro-Epsilon eingesetzt werden, z.B. optische Prüfsysteme, Inspektionsautomaten und Bildverarbeitungslösungen. Bei der Implementierung unterstützt Sie ein Netzwerk ausgewählter Systempartner mit langjährigem Anwendungs-Know-how.

Vorteile des Systempartner-Programms von Micro-Epsilon
03.11.2016

SPS IPC Drives 2016

Die SPS IPC Drives liefert ihren Fachbesuchern auch in diesem Jahr einen umfassenden Überblick über Komponenten und Komplettlösungen der elektrischen Automatisierung. Der Schwerpunkt unserer Ausstellung liegt auf intelligenter Sensorik für die Anlagen- und Fabrikautomation. Wir freuen uns, Sie vom 22.-24.11. in Halle 7A am Stand 130 begrüßen zu dürfen.

SPS IPC Drives 2016
info@micro-epsilon.de