Neuigkeiten von Micro-Epsilon

Faserverbundwerkstoffe werden aufgrund ihrer hohen Festigkeit und ihres geringen Gewichts immer häufiger in der Luftfahrt oder der Automobilindustrie eingesetzt. Die Reparatur solcher Komponenten in Handarbeit war bisher sehr aufwendig. Eine mobile Fräseinheit ermöglicht nun eine automatisierte Fehlerdetektion, die dank moderner Laser-Sensoren und Laser-Scanner von Micro-Epsilon Reparaturen in kürzester Zeit ermöglicht.

Steuerung des Fräskopfes einer mobilen CNC-Fräseinheit

Die Miniatur-Seilzugsensoren der Serie wireSENSOR WPS-MK sind speziell für den Serieneinsatz bei hohen Stückzahlen konzipiert. Trotz der sehr kleiner Abmessungen können große Messbereiche bis 7500 mm erfasst werden. Dem Anwender erschließen sich durch den attraktiven Preis und die kompakten Abmessungen des Sensors neue Potentiale in Konstruktions- und Kostenoptimierung.

Miniatur-Seilzugsensoren für kostenoptimierten Serieneinsatz

Das Produktportfolio der konfokal-chromatischen Sensoren von Micro-Epsilon wurde um den kompakten Sensor IFS2406-3 erweitert. Er kann bei geringem Bauraum eingesetzt werden und liefert bei großem Grundabstand präzise Messwerte. Dies ist besonders bei Abstands- und Dickenmessungen unter industriellen Bedingungen, wie z.B. in der Glasindustrie, von Vorteil.

Präzise Abstands- und Dickenmessungen bei geringem Bauraum

Messaufgaben in der Glasindustrie stellen Sensoren oft vor hohe Herausforderungen. Die neuen konfokal-chromatischen Controller der Reihe confocalDT 2421 / 2422 sorgen für zuverlässige, schnelle und hochpräzise Abstands- und Dickenmessungen auf spiegelnden und transparenten Objekten. Dank der automatischen Belichtungsregelung erfolgen stabile Messungen unabhängig von der Farbe des Glases.

Moderne konfokal-chromatische Technologie setzt neuen Industriestandard

Die leistungsfähigen Wirbelstromsensoren eddyNCDT 3001 sind nun auch mit M18 Gehäuse und Messbereichen von 6 und 8 mm verfügbar. Diese Erweiterung macht sie flexibler in ihren Einsatzmöglichkeiten. Die temperaturkompensierten Sensoren liefern schnelle und präzise Ergebnisse für verschiedenste Applikationen in allen Branchen. Auch in schwierigen Umgebungen mit Druck, Schmutz oder Öl sind hochgenaue Weg-, Abstands- und Positionsmessungen möglich.

Induktive Sensoren auf Wirbelstrombasis noch flexibler einsetzbar

Die Wärmebildkamera thermoIMAGER TIM M1 ist konzipiert für Überwachungsaufgaben in der metallverarbeitenden Industrie, für die Temperaturüberwachung beispielsweise beim Härten oder beim Umformen von Metallen. Für Laserschweißanwendungen stehen spezielle Varianten mit Sperrfilter zur Verfügung. Des Weiteren bietet die neue Version der TIMConnect Software eine vereinfachte Bedienung und erweiterte Funktionen.

Moderne Temperaturüberwachung in der Metallindustrie

Fahrgestellnummern werden über ein aufwändiges Verfahren in den Fahrzeugrahmen gestanzt, um sie weltweit eindeutig identifizieren zu können. Ein wesentliches Qualitäts- und Sicherheitsmerkmal stellt dabei die Tiefe der Prägung dar. Optische Sensoren der Reihe optoNCDT 1420 von Micro-Epsilon sind durch ihren extrem kleinen Lichtfleck in der Lage, diese Profile in der Prägemaschine zuverlässig zu erfassen und exakt zu vermessen. Ihre äußerst kompakte Bauform macht den Einsatz auch bei geringem Bauraum möglich.

Überwachung der Prägetiefe bei Seriennummern

Bisher war die Farbmessung flüssiger Lacke ein langandauernder Prozess. Die neue Systemlösung von Micro-Epsilon, bestehend aus dem Inline-Farbmesssystem colorCONTROL ACS7000 und dem Laser-Triangulator optoNCDT 1420-50 ermöglicht die echtzeitfähige, hochpräzise Farbbestimmung direkt im Herstellungsprozess. Das System arbeitet berührungslos, Lackier- und Trocknungszeiten von Proben entfallen.

Berührungslose Farbmessung flüssiger Lacke

Es war ein ganz besonderer Tag für Karl Wißpeintner (70), als ihm kürzlich in der Münchner Residenz der Bayerische Verdienstorden von Ministerpräsident Horst Seehofer überreicht wurde. Immerhin wird der Verdienstorden lediglich an maximal 2000 lebende Personen ausgegeben. Um diese besondere Auszeichnung als „Herz des globalen Unternehmens Micro-Epsilon für seine herausragenden Leistungen am Hightech-Standort Bayern“ – wie seitens der Staatskanzlei hervorgehoben wurde – persönlich entgegenzunehmen, unterbrach er sogar seinen Urlaub mit Frau Huguette. Beide flogen eigens für diesen Tag von Riga ein.

Karl Wißpeintner wurde mit dem Bayerischen Verdienstorden ausgezeichnet

Ab sofort steht der neue LabVIEW Gerätetreiber 3.0 für scanCONTROL Sensoren zum Download bereit. Mit diesem Treiber wird eine direkte Integration von scanCONTROL-Sensoren zur Datenweiterverarbeitung in LabVIEW ermöglicht.

Neuer LabVIEW Gerätetreiber 3.0 für scanCONTROL-Sensoren

Der thicknessSENSOR zur universellen Dickenmessung von Band- und Plattenmaterial hat sich erfolgreich etabliert. Die nun erfolgte Erweiterung der Messbereiche macht das smarte System noch flexibler einsetzbar als bisher. Die Messbereiche erstrecken sich von 10 bis 25 mm bei Messbreiten zwischen 200 und 400 mm.

Neue Messbereiche ermöglichen universelle Dickenmessung

Das einzigartige Konzept des neuen combiSENSOR von Micro-Epsilon lässt die hochgenaue Dickenmessung von Kunststoffen zu. Möglich wird dies durch die Kombination eines Wirbelstromsensors mit einem kapazitiven Wegsensor, die in einem Gehäuse untergebracht sind.

Zwei Messprinzipien – ein Sensor

Micro-Epsilon Messtechnik
Königbacher Str. 15
94496 Ortenburg
info@micro-epsilon.de
+49 8542 / 168 - 0
+49 8542 / 168 - 90