Glossar

Magneto-induktiver Sensor, MDS

Ein Magnet am Messobjekt bewirkt im Inneren des Sensors eine Veränderung der Permeabilität, welche durch eine Sensorspule erfasst wird. Die Veränderung der Permeabilität ist linear proportional zur Bewegungsrichtung des Magneten, wobei jedoch deren Skala geringer ist als die der Bewegung. Je nach Stärke des Magnetfeldes kann auch aus größeren Abständen gemessen werden.

 

MDS ist die Abkürzung für "Magnetic Displacement Sensor".

Magnetfelder bei induktiven SensorenMagneto-induktiver Sensor, MDSMaster / SlaveMeanMedianMessbereichMessbereichsanfang, Messbereichsmitte, MessbereichsendeMessfrequenzMessgerätMessobjektMessobjektdurchmesserMessrateMetamerieMonochromatisch
Kontakt

Micro-Epsilon Zentrale

+49 8542 / 168 - 0

E-Mail senden

info@micro-epsilon.de