Glossar

Rauschen

Ein Störsignal, das dem Ausgangssignal überlagert ist. Es vermindert die Qualität des Ausgangssignals und tritt überall da auf, wo Signale verstärkt, gemessen oder übertragen werden. Rauschen entsteht z.B. bei einem elektrischen Widerstand durch die Atombewegung infolge von Temperatureinwirkung oder in Halbleitern durch Entstehen und Verschwinden von Ladungsträgern (Paarbildung bzw. Rekombination). Klassifiziert wird das Rauschen über die spektrale Leistungsdichte, also die Leistung des Rauschens innerhalb einer infinitesimal kleinen Bandbreite. In der Technik werden Rauschsignale, wie z.B. das Rosa Rauschen für die Beurteilung von Akustikkomponenten, eingesetzt.

RauschenRauschen, thermischesReferenzauflösungReferenztemperaturReflexion, diffusReflexion, optischeReflexion,direktReflexionsgradReproduzierbarkeitReproduzierbarkeit über TemperaturRGB-FarbraumRS232-InterfaceRS422-InterfaceRS485-InterfaceRTSC
Kontakt

Micro-Epsilon Zentrale

+49 8542 / 168 - 0

E-Mail senden

Downloads
info@micro-epsilon.de