Inspektion diffus reflektierender Oberflächen

Systeme aus der Produktreihe surfaceCONTROL dienen der Inspektion von Oberflächen, die einen Teil des Lichtes diffus reflektieren. Dazu gehören beispielsweise metallische Oberflächen (unbeschichtet, verzinkt, KTL), Kunststoffoberflächen und Keramik. Der zum System gehörende Sensor, der auf dem Prinzip der Streifenlichtprojektion beruht, erfasst die Oberfläche und liefert eine 3D-Punktewolke. Diese Punktewolke wird anschließend mit speziell entwickelten Werkzeugen ausgewertet, um kleinste Defekte und Unstetigkeiten in der Oberfläche zu erkennen. Es stehen Sensoren mit unterschiedlichen Messflächen und Auflösungen sowie zwei Softwarepakete zur Verfügung.

Besonderheiten
  • Kontinuierliche Prozessüberwachung
  • Erkennung unterschiedlichster Formfehler
  • Eindeutige Definition von Fehlerkriterien in Lieferantenbeziehungen
  • Objektive Bewertung der Abweichungen
  • Verkürzung von Arbeitsschritten, Minimierung von Nacharbeits- sowie Ausschusskosten
  • Optische Kennzeichnung der Fehler auf dem Bauteil durch Rückprojektion
Klapper_surfaceCONTROL-Mobile-ME_500px

Für die Oberflächeninspektion von Bauteilen an verschiedenen Standorten ist surfaceCONTROL Mobile die richtige Lösung. Das transportable System, bestehend aus Laptop und Sensor, kann in einem Transportkoffer sicher an sein Ziel gebracht und auf einem Stativ aufgebaut werden. Die Standardmessfläche beträgt ca. 410 mm x 300 mm.

Klapper_surfaceCONTROL-Compact-ME_500px

Für die Inspektion kleiner Prüfstücke bis ca. 200 mm x 300 mm steht das System surfaceCONTROL Compact zur Verfügung. Der Sensor ist hier fest in ein Gehäuse integriert. Die Bauteile werden manuell oder automatisiert in das System eingebracht. surfaceCONTROL Compact bietet sich unter anderem für die Inline-Inspektion von Spritz- und Druckguss-Bauteilen an.

Klapper_surfaceCONTROL-Robotic-ME_500px

Mit der Montage des Sensorkopfes auf einem Roboter kann das System sehr schnell an unterschiedliche Prüfaufgaben angepasst werden. Es stehen alle sechs Freiheitsgrade des Roboters zur Verfügung. Entsprechend den Anforderungen kann ein Roboter mit einer bestimmten Ausladung ausgewählt werden. Wird das Bauteil zusätzlich auf einem Drehtisch als 7. Achse positioniert, kann es so zum Sensor gedreht werden, dass die Ausladung des Roboters reduziert werden kann. Mit surfaceCONTROL Robotic ist somit die komplette Inspektion von großen Bauteilen mit nur einem Sensor möglich.

Micro-Epsilon Messtechnik
Königbacher Str. 15
94496 Ortenburg
info@micro-epsilon.de
+49 8542 / 168 - 0
+49 8542 / 168 - 90