Dickenmessanlagen für komplexe Applikationen

Das MTS 8202.T arbeitet auf Basis von Triangulations-Lasersensoren und garantiert damit eine Unabhängigkeit der Messung von Materialkonstanten. Die  Laserstrahlen der beiden Sensoren werden im Fertigungsprozess mit einem speziell dazu entwickelten optoelektronischen Werkzeug optimal justiert und bieten damit höchste Präzision. Durch seine hohe Messrate ist das System ideal zur Überwachung hoch dynamischer Prozesse. Die C-rahmenförmige Mechanik des Systems verfügt über eine automatisierte online-Kalibrierung zur Vermeidung von temperaturbedingten Störeffekten.

Besonderheiten:

  • Linearität ab +/- 4 µm
  • Messbereiche bis 20 mm
  • Eintauchtiefe 50 mm bis 1000 mm
  • Spezielle Größen auf Anfrage
  • Messrate bis 10 kHz

Das MTS 8202.LLT arbeitet auf Basis von Triangulations-Laserlinienscannern und garantiert damit eine Unabhängigkeit der Messung von der Oberflächenbeschaffenheit des zu messenden Materials. Verzunderungen oder Spiegeleffekte der Metalloberfläche werden damit absorbiert. Ferner bietet das System gegenüber Punktsensoren eine höhere Genauigkeit bei größerer Maulweite. Die C-rahmenförmige Mechanik des Systems verfügt über eine automatisierte online-Kalibrierung zur Vermeidung von temperaturbedingten Störeffekten. Durch die quer zum Materialfluss angeordnete Messlinie berücksichtigt das System die seitliche Verkippung des Bandes.

Besonderheiten:

  • Linearität ±5 µm bei 40 mm Messbereich
  • Maulweite 300 mm
  • Eintauchtiefe 50 mm bis 800 mm
  • Spezielle Größen auf Anfrage
  • Messrate bis 2 kHz

Das MTS 8201.LLT arbeitet auf Basis von Triangulations-Laserlinienscannern und garantiert damit eine Unabhängigkeit der Messung von der Oberflächenbeschaffenheit des zu messenden Materials. Verzunderungen oder Spiegeleffekte der Metalloberfläche werden damit absorbiert. Ferner bietet das System gegenüber Punktsensoren eine höhere Genauigkeit bei größerer Maulweite. Die O-rahmenförmige Mechanik des Systems verfügt über einen temperaturinvarianten Kompensationsrahmen, mit dem die thermischen Veränderungen des Messrahmens durch den Einsatz zusätzlicher Hilfssensorik eliminiert wird. Durch die quer zum Materialfluss angeordnete Messlinie berücksichtigt das System die seitliche Verkippung des Bandes.

Besonderheiten:

  • Linearität ±5 µm bei 40 mm Messbereich
  • Maulweite 300 mm
  • Messrate bis 2 kHz

Die Anlage thicknessCONTROL MWS 8203.LLT arbeitet auf Basis von Triangulations-Laserlinienscannern (= Profilsensoren), die mit Ihrer hohen lateralen Auflösung die Basis für die notwendige Präzision bilden. Um die Breite zu messen werden zwei Profilsensoren hochdynamisch an die Kanten des zu messenden Bandes positioniert und erfassen synchron die Breite mit Hilfe einer Abstandsmessung der beiden Sensorpositionen. Die thermische Ausdehnung, die bei großen Breiten eine wichtige Rolle spielt, wird über ein innovatives Konzept kompensiert. Auf diese Weise wird vermieden, dass die Genauigkeit des Systems durch die Breite des zu messenden Materials beeinflusst wird. Da der 2D-Profilsensor nicht nur die Bandkante erkennt, sondern auch über eine Höheninformation verfügt, wird eine eventuelle Verkippung des Metallbands berücksichtigt. 

Besonderheiten:

  • Genauigkeit ±20µm
  • Kombinierbar mit der Dickenmessanlage thicknessCONTROL MTS 8201.LLT, wobei der obere Dickensensor auch als Breitensensor verwendet werden kann.
Kontakt
Micro-Epsilon Zentrale

+49 8542 / 168 - 0

E-Mail senden

{{$select.selected.name}}
Ihr zentraler Ansprechpartner

{{c.name}}

{{c.name}}

{{c.company}}

{{c.name}}

{{c.fon}}

Ihre Anfrage

{{c.name}}

{{c.company}}

{{c.fon}}

Ihre Anfrage

{{c.name}}

{{c.company}}

{{c.fon}}

Ihre Anfrage

Ihr regionaler Ansprechpartner

{{c.name}}

{{c.name}}

{{c.fon}}

Ihre Anfrage

Micro-Epsilon Messtechnik
Königbacher Str. 15
94496 Ortenburg
info@micro-epsilon.de
+49 8542 / 168 - 0
+49 8542 / 168 - 90