Messung von Lackdicke auf CFK und anderen Substraten

FSC1/7 & FSC1000

Das FSC ist ein zerstörungsfreies Messgerät zur schnellen Dickenmessung von Lack und anderen elektrisch isolierenden Schichten, die auf Substraten wie carbonfaserverstärktem Kunststoff (CFK), CFK mit metallischem Blitzschutz oder Metall aufgebracht sind. Das mobil einsetzbare Gerät besteht aus einem Sensor und einem Controller als Bedien- und Anzeigemodul. Das System arbeitet zerstörungsfrei mit Mikrowellen im ISM-Band und benötigt kein Koppelmedium. Das FSC wird unter anderem in der Luftfahrtindustrie eingesetzt und ist von renommierten Flugzeugherstellern qualifiziert.

Besonderheiten
  • Schnelle und einfache Lackdickenmessung
  • Zerstörungsfrei – ohne Einfluss auf Lack oder Substrat
  • Kein Koppelmedium erforderlich
  • Parametrierbare dynamische Verkippungserkennung
  • Statistikfunktionen
  • USB-Export der Messdaten
  • Qualifiziert von renommierten Flugzeugherstellern
FSC1-7-2_400px

Das FSC1/7 wird zur Bestimmung der Lackdicke auf CFK und anderen Substraten eingesetzt und verfügt über einen Messbereich von 500 µm. Im Gegensatz zu anderen Messverfahren ist keine Mindestdicke erforderlich, so dass auch geringe Dicken zuverlässig erfasst werden können. Die Dauer einer Messung beträgt nur ca. 1 Sekunde. Im Lieferumfang befinden sich Referenzfolien mit bekannter Dicke, mit der das Messobjekt kalibriert werden kann. Die Kalibrierdaten können gespeichert und jederzeit abgerufen werden. Die Messdaten können über einen USB-Anschluss zur externen Weiterverarbeitung exportiert werden.

Besonderheiten
  • Messbereich: 0 ... 500 µm
  • Keine Mindestdicke erforderlich
  • Linearität: ≤ ±3 µm
  • Reproduzierbarkeit: ≤2 µm
FSC1000-2_400px

Das FSC1000 wird zur Bestimmung der Lackdicke auf CFK und anderen Substraten eingesetzt. Der Messbereich des FSC1000 Sensors beträgt 1000 µm. Im Gegensatz zu anderen Messverfahren ist keine Mindestdicke erforderlich. Die Messdauer beträgt ca. 1 Sekunde. Durch die mitgelieferten Kunststofffolien mit bekannter Dicke kann das verwendete Substratmaterial kalibriert werden. Die Kalibrierdaten können gespeichert und später eingelesen werden. Die Messdaten können über USB zur Weiterverarbeitung exportiert werden.

Besonderheiten
  • Messbereich: 0 ... 1000 µm
  • Keine Mindestdicke erforderlich
  • Linearität: ≤ ±5 µm
  • Reproduzierbarkeit: ≤4 µm

Micro-Epsilon Messtechnik
Königbacher Str. 15
94496 Ortenburg
info@micro-epsilon.de
+49 8542 / 168 - 0
+49 8542 / 168 - 90