Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Zur Unternavigation springen

Prüfung von Medikamentenverpackungen auf korrekte Etikettierung

Medikamentenverpackungen müssen richtig etikettiert sein. Aufgedruckt sind Serialisierungsdaten, der Strichcode und zusätzliche Informationen. Dabei kommt es auch auf die korrekte Positionierung des Etiketts an. Stimmen Aufdrucke und Position nicht, kann dies dazu führen, dass Medikamente in der Apotheke nicht ausgegeben werden können. Für eine absolut zuverlässige Etikettenprüfung werden smarte Farbsensoren colorSENSOR CFO100 von Micro-Epsilon eingesetzt. Sie liefern eine 100%-Qualitätskontrolle und sorgen für reibungslose Abläufe.

Die Sensoren colorSENSOR CFO von Micro-Epsilon ermöglichen eine 100%-Qualitätskontrolle und sorgen für reibungslose Abläufe bei der Etikettierung von Medikamentenverpackungen. Für diese Messaufgabe wird der Sensor in einem Abstand von 5 mm über den Schachteln in der Etikettier-Maschine positioniert. Der Sensor nimmt das Licht auf und gibt es über den Lichtwellenleiter an den Controller des Farbmesssystems weiter. Dort erfolgt die Auswertung des Signals. Der digitale Schaltausgang des Controllers gibt den OK/NOK Wert direkt an die Maschinensteuerung weiter. Fehlen Etiketten oder sind sie an der falschen Position angebracht, werden die Medikamentenverpackungen sofort maschinell aussortiert und neu etikettiert.

Die Vorteile der Micro-Epsilon Farbsensoren liegen in der hohen Farbgenauigkeit und Reproduzierbarkeit. Daher sind sie für die 100%-Inline-Kontrolle ideal geeignet. Auch bei hohen Bandgeschwindigkeiten messen sie präzise und ermöglichen eine Nachbesserung im laufenden Betrieb. Bis zu 320 Farben in 254 Farbgruppen können eingelernt werden. Die Bedienung erfolgt auf einfache Weise über die webbasierte Oberfläche. Das Sensorsystem überzeugt zudem durch ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis.