Kühl und sicher – Schutzgehäuse für Infrarotkameras

28.02.2017

Mit bestimmten Gehäusetypen lassen sich die Einsatzgebiete von Wärmebildkameras deutlich ausweiten. Insbesondere raue Industrieumgebungen und der Einsatz im Außenbereich erfordern besondere Schutzmaßnahmen, wie das neue Outdoor-Schutzgehäuse oder das »CoolingJacket« Kühlgehäuse.

Die Kameras der Serie thermoIMAGER TIM messen berührungslos Oberflächentemperaturen von -20 °C bis +1800 °C. Durch das spezielle »CoolingJacket« Kühlgehäuse ist der Einsatz bei Umgebungstemperaturen von bis zu 180 °C oder sogar bis zu 315 °C in der Advanced Ausführung möglich. Die Kühlung erfolgt per Wasserkühlungssystem. Des Weiteren lassen sich Zusatzkomponenten wie TIM NetBox, USB-Server-Gigabit und das Industrielle Prozess-Interface (PIF) in der Extended-Version integrieren. Zusätzlichen Schutz bieten die Schutzfenster, die auf das CoolingJacket aufgeschraubt werden. Alle Schutzfenster erhalten für den jeweiligen Spektralbereich eine Antireflexbeschichtung, die für eine bessere optische Leistungsfähigkeit sorgt.

Den 24/7-Einsatz im Außenbereich lässt das neue Outdoor-Schutzgehäuse für Infrarotkameras zu, das mit dem Schutzgrad IP66 klassifiziert ist und aus robustem Stahlblech besteht. Das Gehäuse bietet zuverlässigen Schutz vor rauen Bedingungen wie Schmutz, Temperaturschwankungen oder Feuchtigkeit. Die Kameras können so das ganze Jahr über im Dauerbetrieb im Outdoor-Bereich eingesetzt werden. Die Kameralinse ist durch das antireflexbeschichtete Germanium-Fenster bzw. eine belastbare Folie geschützt.

Eine Besonderheit stellt der integrierte Freiblas-Vorsatz dar, der das Schutzfenster kontinuierlich von Verunreinigungen befreit, wodurch die Infrarotkamera auch in staubigen und feuchten Umgebungen zuverlässig funktioniert. Durch ein Heizelement, das sich bei Temperaturen unter 15 °C automatisch zuschaltet und eine Lüftereinheit wird eine gleichmäßige Betriebstemperatur der Kamera gehalten. Über den integrierbaren USB-Server-Gigabit können die Online-USB-Kameras auf Ethernet umgesetzt und somit über weite Strecken in ein Prozess-System integriert werden.

Micro-Epsilon Messtechnik
Königbacher Str. 15
94496 Ortenburg
info@micro-epsilon.de
+49 8542 / 168 - 0
+49 8542 / 168 - 90