Innendurchmesserinspektion von Extrudergehäusen

Das IDS 8100.C arbeitet mit integrierten kapazitiven Wegsensoren. Diese messen die tatsächlich vorhandenen Bohrungsdurchmesser über die gesamte Verfahrensteil-Länge. Durch die zusätzliche Erfassung der axialen Sensorposition mit einem Kabellängen-Messsystem werden örtlich vorhandene Durchmesserabweichungen schnell und sicher gefunden. Mit dem Kabellängen-Messsystem wird jeder Sensorposition in der Bohrungslängsachse ein Durchmesser zugeordnet. Als Ergebnis stehen die Durchmesserlängsprofile in sechs Spuren und einer axialen Ortsauflösung von 5 mm zur Verfügung. Aus den jeweiligen Durchmesserwerten wird über die Auswertesoftware der Verschleiß errechnet.

Besonderheiten:

  • Genauigkeit: 0,04 mm
  • Axiale Ortsauflösung: 5 µm
  • Max. Geschwindigkeit: 5 m/s
Kontakt
Micro-Epsilon Zentrale

+49 8542 / 168 - 0

E-Mail senden

{{$select.selected.name}}
Ihr zentraler Ansprechpartner

{{c.name}}

{{c.name}}

{{c.company}}

{{c.name}}

{{c.fon}}

Ihre Anfrage

{{c.name}}

{{c.company}}

{{c.fon}}

Ihre Anfrage

{{c.name}}

{{c.company}}

{{c.fon}}

Ihre Anfrage

Ihr regionaler Ansprechpartner

{{c.name}}

{{c.name}}

{{c.fon}}

Ihre Anfrage

Micro-Epsilon Messtechnik
Königbacher Str. 15
94496 Ortenburg
info@micro-epsilon.de
+49 8542 / 168 - 0
+49 8542 / 168 - 90