Karl Wißpeintner wurde mit dem Bayerischen Verdienstorden ausgezeichnet

18.07.2017

Es war ein ganz besonderer Tag für Karl Wißpeintner (70), als ihm kürzlich in der Münchner Residenz der Bayerische Verdienstorden von Ministerpräsident Horst Seehofer überreicht wurde. Immerhin wird der Verdienstorden lediglich an maximal 2000 lebende Personen ausgegeben. Um diese besondere Auszeichnung als „Herz des globalen Unternehmens Micro-Epsilon für seine herausragenden Leistungen am Hightech-Standort Bayern“ – wie seitens der Staatskanzlei hervorgehoben wurde – persönlich entgegenzunehmen, unterbrach er sogar seinen Urlaub mit Frau Huguette. Beide flogen eigens für diesen Tag von Riga ein.

In der Laudatio der Bayerischen Staatskanzlei wird gewürdigt, dass es ihm als Geschäftsführer gelang „mit unternehmerischer Weitsicht das im Jahr 1968 gegründete Unternehmen vom Kleinstbetrieb zu einer international agierenden Firma auszubauen, die mittlerweile weltweit führend auf dem Gebiet der Präzisionsmesstechnik ist“. Mehr als 1000 sichere Arbeitsplätze konnten weltweit in den 25 Tochterunternehmen und insbesondere am Hauptsitz in Ortenburg im Landkreis Passau geschaffen werden. Des Weiteren wird Micro-Epsilon als entscheidender Ausbildungsbetrieb für die Region angesehen. Karl Wißpeintner wurde als Unternehmerpersönlichkeit mit besonderem Format geehrt, die sich für die wirtschaftliche Entwicklung in Ostbayern – insbesondere aber für die Profilierung Bayerns als Hightech-Standort – herausragende Verdienste erworben hat. Vor allem sein Einsatz für die Vernetzung von hochspezialisierten Unternehmen mit Hochschulen und Forschungseinrichtungen sei für den bayerischen Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort von hohem Wert und zeuge von visionärem unternehmerischem Handeln. Karl Wißpeintner habe sich in hervorragender Weise um den Wirtschaftsstandort Bayern und die bayerischen Bürgerinnen und Bürger verdient gemacht.

„Es war wirklich ein besonderes Ereignis in meinem Leben. Natürlich freue ich mich darüber, aber den Orden haben auch meine Mitarbeiter verdient, die mir geholfen haben. So etwas kann man nie alleine machen“, sagte er im Anschluss an die Verleihung. Gewürdigt wurde aber längst nicht nur seine Lebensleistung als erfolgreicher Unternehmer, sondern auch das langjährige Engagement für Kunst, Kultur und Soziales, sein Einsatz als Kommunalpolitiker, 3. Bürgermeister Ortenburgs und als langjähriger Vorsitzender und Ehrensenator des Hochschulrates Deggendorf.

Bild: Bayerische Staatskanzlei/Rolf Poss

Micro-Epsilon Messtechnik
Königbacher Str. 15
94496 Ortenburg
info@micro-epsilon.de
+49 8542 / 168 - 0
+49 8542 / 168 - 90