Farberkennung in neuer Dimension

04.04.2018

colorSENSOR CFO100 und CFO200

Der neu entwickelte Farbsensor CFO zeichnet sich durch seine hohe Farbgenauigkeit, moderne Schnittstellen und intuitive Bedienung aus. Mit diesem kompakten True Color Farberkennungssensor präsentiert Micro-Epsilon eine neue Generation an Farbsensoren. Das Einlernen und Anpassen der Toleranzen kann beim colorSENSOR CFO für einzelne Farben oder Farbgruppen erfolgen. Beleuchtung, Mittelwertbildung und Signalverstärkung werden automatisch auf die aktuelle Messsituation angepasst. Neben der Speicherung von Farben sind nicht nur Toleranzanpassungen im Sensor möglich, sondern auch Konfigurationen über die Tastensteuerung. Der Sensor wurde um das innovative Webinterface von Micro-Epsilon erweitert, welches eine enorm einfache Bedienung ermöglicht. Via PC lassen sich Sensordaten grafisch abfragen und viele Einstellungen bedienerfreundlich und noch schneller als bisher vornehmen.

Die hohe Reproduzierbarkeit lässt eine zuverlässige Erkennung bereits feinster Farbabstufungen zu. Die Ethernet-Schnittstelle ermöglicht die Einbindung in moderne Industrieumgebungen und erlaubt die Protokollierung der Farbwerte sowie die Steuerung der Produktionsregelung. Beleuchtung und Messung erfolgen über einen Lichtwellenleiter, der mehrere große Vorteile mit sich bringt. So kann der Sensor dank seines kompakten Messkopfes auch bei geringem Bauraum eingebunden werden. Außerdem stehen für unterschiedliche Messaufgaben zahlreiche Messköpfe zur Verfügung und lassen kundenbezogene Anpassungen zu.

colorCONTROL ACS7000

Eines der modernsten Inline-Farbmesssysteme weltweit ist das colorCONTROL ACS7000. Im Unterschied zu konventionellen Technologien wird dabei eine Farbe nicht nur über den Vergleich zum Referenzwert, sondern über das Reflexionsspektrum eindeutig identifiziert. Wegen der hohen Messgenauigkeit findet das System Einsatz im Labor und in der industriellen Fertigung. Zur einfachen Integration in den Prozess steht unter anderem der Ethernet/EtherCAT-Anschluss zur Verfügung. Das System verfügt über drei verschiedene Sensorköpfe für unterschiedliche Messaufgaben: Für komplexe Messaufgaben auf strukturierten, hochreflektierenden sowie metallisch-glänzenden Oberflächen wurde der 360° Ringkopf konzipiert. Im Sensor sind 24 Beleuchtungsoptiken um die Empfangsoptik angeordnet und sorgen für eine konstante Ausleuchtung der Oberfläche. Dadurch kann die Messung unabhängig von der Drehlage des Messobjekts erfolgen. Für Farbmessung auf matten und feinstrukturierten Materialien eignet sich der Winkelkopf. Beleuchtung und Empfänger sind im Sensor im 30°/0° bzw. 45°/0° Winkel zueinander angeordnet.

Micro-Epsilon Messtechnik
Königbacher Str. 15
94496 Ortenburg
info@micro-epsilon.de
+49 8542 / 168 - 0
+49 8542 / 168 - 90