mainSENSOR: Patentiertes Messprinzip für anspruchsvolle Messaufgaben

12.02.2020

Der mainSENSOR löst Weg- und Abstandsmessungen, indem ein Magnet am Messobjekt befestigt wird. Bewegt sich der Magnet, ist eine Änderung des magnetischen Flusses im Sensorelement die Folge, die durch die Sensorspule erfasst wird. Zwischen Abstand und Ausgangssignal ergibt sich dank gegenläufiger physikalischer Effekte ein linearer Zusammenhang.

Die Vorteile des induktiven und des magnetischen Sensors werden im mainSENSOR vereint. Im Gegensatz zu herkömmlichen magnetischen Sensoren auf Hall-Basis verfügen die mainSENSOR Modelle über deutlich erweiterte Messbereiche, liefern ein kontinuierliches, lineares Ausgangssignal und eine bessere Preisgestaltung bei großen Messbereichen. Gegenüber herkömmlichen induktiven Sensoren liegen die Vorteile in einer gleichbleibend hohen Empfindlichkeit auch am Messbereichsende, in der hohen Schutzart bedingt durch das Vollmetallgehäuse, der kompakten Bauform und der Möglichkeit, den Sensor in nicht magnetisierbaren Materialien bündig einzubauen.

Die magneto-induktiven Sensoren eignen sich ideal als Ersatz für Schalter und Näherungssensoren, da aus dem kontinuierlichen Analogsignal beliebig viele Schaltpunkte generiert werden können. Ein aufwendiges, mechanisches Justieren entfällt. Zudem ist nur ein Sensor notwendig, um Messbereiche von 20 bis 55 mm abzudecken. Der eingesetzte Magnet definiert den Messbereich. Wird ein anderer Messbereich benötigt, kann der Magnet ohne Kalibrierung einfach ausgetauscht werden.

Eine Besonderheit ist die Möglichkeit, durch nicht ferromagnetische Objekte wie Aluminium oder Edelstahl hindurch zu messen. Dadurch kann der Sensor bei rauen Umgebungsbedingungen vom Magneten räumlich getrennt in sauberer Umgebung untergebracht werden.

Die flexiblen Anwendungsmöglichkeiten des mainSENSOR eröffnen ein breites Feld an Messaufgaben. Die Produktpalette bietet industrielle Standardsensoren mit Edelstahlgehäuse (M12, M18, M30) oder einem kompakten, flachen Kunststoffgehäuse. Werden spezielle Ausführungen benötigt, so lassen sich Platine und Sensorgehäuse für Serienanwendungen anpassen.

Neben der Abstandsmessung wird der mainSENSOR auch für Drehzahlmessungen eingesetzt. Dazu befinden sich ein oder mehrere Magnete am rotierenden Messobjekt und erzeugen bei Annäherung an den Sensor eine Signaländerung die zur Drehzahlerfassung herangezogen werden kann. Die Drehrichtung spielt zur Erfassung der exakten Drehzahl keine Rolle.

Vorteile des mainSENSOR

  • Zuverlässig
  • Langlebig
  • Wartungs- und verschleißfrei
  • Messung durch nicht ferromagnetische Objekte
  • Industrielle Sensorlösung
  • Attraktive Preisgestaltung auch für OEM-Applikationen
  • Kundenspezifische Anpassungen möglich

Micro-Epsilon Messtechnik
Königbacher Str. 15
94496 Ortenburg
info@micro-epsilon.de
+49 8542 / 168 - 0
+49 8542 / 168 - 90