Neuigkeiten von Micro-Epsilon

Der mainSENSOR hat Alleinstellungscharakter. Er ist eine Eigenentwicklung aus dem Hause Micro-Epsilon und verbindet die Vorteile induktiver Sensoren mit denen von Magnetsensoren. Über die Änderung des Magnetfelds werden Abstände bis 45mm hochauflösend und sehr schnell erfasst. Was entsteht ist ein flexibles Konzept, das besonders bei hohen Stückzahlen zum Einsatz kommt. Der mainSENSOR gilt unter anderem als idealer Ersatz für Schalter und Näherungssensoren, denn hier können aus dem kontinuierlichen Analogsignal beliebig Schaltpunkte generiert werden.

mainSENSOR: Der Sensor mit Patent

Kataloge und Datenblätter liefern Informationen über die Eigenschaften von Sensoren. Doch bei den angegebenen Spezifikationen ist es wichtig auf das Kleingedruckte zu achten. Nur dort ist vermerkt, unter welchen Bedingungen gemessen wurde und ob man Filter verwendet hat. Micro-Epsilon spezifiziert Sensoreigenschaften auf Basis von Rohdaten und bietet Ihnen somit die Möglichkeit, unbeeinflusste und reproduzierbare Werte zu erhalten. Für die gezielte Filterung Ihrer Werte haben Sie bei Micro-Epsilon jedoch vielfältige Möglichkeiten um Ihre Applikation zu verbessern.

Wo Messwerte nicht ausgesiebt werden

Durch einen Gasbrenner werden Stiel und Kelch eines Glases beim Herstellungsprozess miteinander vereint. Eine exakte Verbindung kann aber nur dann erreicht werden, wenn der Abstand zwischen den beiden Glasteilen genau bekannt ist, so dass dadurch eine Steuerung des Vorschubs möglich ist. Das optische Mikrometer optoCONTROL ODC2520-46 ist optimal für diese Aufgabe geeignet. Direkt in der Linie verbaut, erfasst es Glaskanten zuverlässig, verringert am Ende den Ausschuss und verhindert unnötige Kosten.

Vermessung von Glaskelchen

Das Turbolader-Drehzahlmesssystem turboSPEED DZ140 wartet mit einem von Anfang bis Ende abgestimmten Konzept auf. Es ist temperaturstabil bis 285 °C und resistent gegen äußere Einflüsse wie Schmutz ...

turboSPEED DZ140: störsicher und temperaturstabil

Großanlagen, wie Steinmühlen oder Teleskopanlagen, arbeiten häufig mit hydrostatischen Lagern. Hierbei handelt es sich um Lagersysteme, die mittels externer Druckversorgung laufend mit flüssigem Schmierstoff ...

Spaltmaß-Prüfung bei Großanlagen

Die Controller-Reihe der konfokalen Sensoren von Micro-Epsilon ist um ein weiteres Modell ergänzt worden. Der confocalDT IFC2461 bringt nicht nur höhere Messraten mit bis zu 25 kHz für schnellere Messungen ...

IFC2461 bringt Licht ins Dunkle

Der neue Katalog rund um das Thema „kompakte Wärmebildkameras“ ist ab sofort verfügbar. Sie finden hier alle Micro-Epsilon Produkte der Serie thermoIMAGER TIM, im noch umfangreicheren Katalog. Viele ...

Wärmebildkameras für die Industrie im neuen Katalog

Motorschäden und ausfallende Dieselloks kosten viel Geld, so ist es ganz besonders wichtig, dass der Brennraum von Dieselloks genauestens auf Schäden überprüft werden kann. Und das bei wenig Platz im Hangar und ohne direkten Stromanschluss.

Brennraumkontrolle in einer Diesellok

Herkömmliche Messsysteme kommen oftmals an ihre Grenzen, wenn es darum geht in rauen Industrieumgebungen präzise Ergebnisse zu liefern. Speziell für diese Bereiche wurde das eddyNCDT 3005 konzipiert. Weder Druck, noch Schmutz, Öl oder Temperaturschwankungen beeinflussen die Messgenauigkeit.

Weg, Abstand und Position unter Druck präzise messen

Ab sofort ist der neue LabVIEW Gerätetreiber 2.4 für scanCONTROL Sensoren zum Download verfügbar. Damit wird eine direkte Integration von scanCONTROL-Sensoren zur Datenweiterverarbeitung in LabVIEW ermöglicht.

Neuer LabVIEW Gerätetreiber 2.4 für scanCONTROL Sensoren

Die Wärmebildkamera thermoIMAGER TIM M1 ist Spezialist für heiße Metalle. Wegen des kurzwelligen Spektralbereiches von 1 eignet sie sich besonders zur Temperaturüberwachung beim Härten oder Umformen von Metallen.

TIM M1: Infrarotkamera für Hochtemperaturanwendungen

Beim Kunststoff-Spritzguss kommt es oft auf den exakten Farbton der Produkte an. Deren Farbe ändert sich während des Abkühlens. Bisher konnten nur Stichproben an abgekühlten Teilen vermessen werden. Mit dem Inline-Farbmesssystem colorCONTROL ACS von Micro-Epsilon kann nun direkt nach der Entnahme aus der Form eine 100%-Kontrolle durchgeführt werden.

Inline-Farbmessung von Kunststoff-Spritzgussteilen

Micro-Epsilon Messtechnik
Königbacher Str. 15
94496 Ortenburg
info@micro-epsilon.de
+49 8542 / 168 - 0
+49 8542 / 168 - 90