Neuigkeiten von Micro-Epsilon

Die konfokal-chromatischen Sensoren der Baureihe confocalDT werden zur hochpräzisen Abstandsmessung sowie zur Dickenmessung von transparenten Materialien eingesetzt. Für den Einsatz im Vakuum wurden die Sensoren der Serie IFS2406 entwickelt. Durch die axiale und radiale Messrichtung sind diese Sensoren besonders vielseitig in der Anwendung.

Hochpräzise konfokale Sensoren für den Vakuum-Einsatz

Die Software surfaceCONTROL DefMap3D 6.0 ist die umfassende Softwarelösung für die Detektion und objektive Analyse von 3D-Oberflächenfehlern. Im Unterschied zum CAD-Vergleich bietet DefMap3D die Möglichkeit, schnell und einfach kleinste lokale Oberflächenformfehler zu erkennen und zu bewerten. Die Software beinhaltet alle Komponenten für die Konfiguration des 3D-Sensors surfaceCONTROL, die einfache Einrichtung der Prüfaufgabe und die schnelle Auswertung der 3D-Daten. Die zahlreichen Neuheiten in der Version 6.0 ermöglichen es, in kürzester Zeit zu einem objektiven Ergebnis zu kommen und so die Entwicklungszeiten vom Labor bis zur Serie zu minimieren.

Die interaktive Analysesoftware für die 3D-Oberflächeninspektion von matten Oberflächen

Das reflectCONTROL Compact wurde speziell für die Inspektion von glänzenden und gekrümmten Oberflächen entwickelt. Das System projiziert ein Streifenmuster auf das Messobjekt. Defekte auf der Oberfläche verursachen Abweichungen im Streifenmuster, die über Kameras aufgenommen und von der Software ausgewertet werden.

Inspektion spiegelnder Oberflächen mit reflectCONTROL Compact

Um den Aufgaben des Maschinenbaus und der Automatisierung gerecht zu werden, müssen Sensoren immer kleiner, smarter und integrationsfähiger werden. Auf der diesjährigen Hannover Messe stellt Micro-Epsilon Sensor-Lösungen vor, die besonders einfach in Maschinen und Anlagen integriert werden können.

Micro-Epsilon auf der Sensor + Test 2015

Um den Aufgaben des Maschinenbaus und der Automatisierung gerecht zu werden, müssen Sensoren immer kleiner, smarter und integrationsfähiger werden. Auf der diesjährigen Hannover Messe stellt Micro-Epsilon Sensor-Lösungen vor, die besonders einfach in Maschinen und Anlagen integriert werden können.

Micro-Epsilon auf der Control 2015

Um den Aufgaben des Maschinenbaus und der Automatisierung gerecht zu werden, müssen Sensoren immer kleiner, smarter und integrationsfähiger werden. Auf der diesjährigen Hannover Messe stellt Micro-Epsilon Sensor-Lösungen vor, die besonders einfach in Maschinen und Anlagen integriert werden können.

Micro-Epsilon auf der Hannover Messe 2015

Pünktlich zur Hannover Messe wird am 13. April die neue gapCONTROL Setup Software 2.1 veröffentlicht, die eine Vielzahl von Neuerungen mit sich bringt. Eines der neuen Features erlaubt es, Spalte hinsichtlich verschiedenster Messwerte zu beurteilen und diese Beurteilungen logisch zu verknüpfen. Damit sind direkt im Scannerkopf komplexe Auswertungen möglich, die in vielen Fällen den Einsatz einer Steuerung oder eines IPCs ersparen können.

Neue Software gapCONTROL 2.1

Um die Qualität einer Schweißnaht zu überprüfen, misst man in der Schweißtechnik die Zeit, in der die Schweißstelle von 800 °C auf 500 °C abgekühlt wird (Abkühlzeit t8/5). Die zulässigen Gefügeveränderungen des geschweißten Materials hängen von der Abkühlgeschwindigkeit ab. Wird die t8/5-Zeit über- oder unterschritten, kann es zu Brüchen der Schweißnaht kommen. Um in der Schweißmesstechnik die t8/5-Zeit zuverlässig erfassen zu können, werden Pyrometer mit Laser-Visier von Micro-Epsilon eingesetzt.

Erfassung der Abkühlzeit t8/5 in Schweißanlagen mit thermoMETER CTLaser M1

Zum 15. Januar 2015 wechselte die Geschäftsleitung von Micro-Epsilon. Nachdem Karl Wisspeintner 2012 die Geschäftsführung an Prof. Dr.-Ing. Martin Sellen übergab, traten nun seine Söhne Dr. Alexander Wisspeintner und Dr. Thomas Wisspeintner die Nachfolge von Johann Salzberger an.

Neue Geschäftsführung bei Micro-Epsilon

Nach erfolgreicher Markteinführung des Laser-Mikrometers optoCONTROL 2520 im April 2014 wurde nun sein Bedienkomfort weiter verbessert. Das Web-Interface läuft jetzt unter HTML5 anstatt Java. Für den Anwender bedeutet das mehr Stabilität und Zuverlässigkeit.

Optische Mikrometer mit HTML5 Bedienoberfläche

Die Baureihe der hochdynamischen Laser-Sensoren optoNCDT 1610 und 1630 wurde erneuert. Die Standardmodelle verfügen jetzt nur über den analogen Ausgang. Die Ethernet-Schnittstelle steht optional zur Verfügung. Die Modelle optoNCDT 16x0 erfassen zuverlässig schnelle Prozesse mit einer Abtastrate von bis zu 100 kHz.

High-Speed Laser-Sensoren mit analogem Anschluss

Bei der Herstellung von Hybrid-Fahrzeugen muss die Innenfläche der Antriebswelle vollautomatisch auf Gratfreiheit geprüft werden. Hier kommt ein technisches Endoskop mit einem weiten Öffnungswinkel von 100° zum Einsatz.

Überprüfung der Grat- und Verschmutzungsfreiheit an Antriebswellen von Hybrid-Fahrzeugen

Micro-Epsilon Messtechnik
Königbacher Str. 15
94496 Ortenburg
info@micro-epsilon.de
+49 8542 / 168 - 0
+49 8542 / 168 - 90