Neuigkeiten von Micro-Epsilon

Micro-Epsilon feiert ihr 45. Firmenjubiläum. In über vier Jahrzehnten hat sich ein Dreimannbetrieb zu einer weltweit agierenden Unternehmensgruppe entwickelt. Seit der Gründung 1968 setzten die Entwicklungsingenieure Trends in der hochpräzisen Sensorik: Ob das erste digitale Messsystem, der kleinste Wirbelstromsensor der Welt, das automatische Lackprüfsystem für die Automobilproduktion oder temperaturbeständige und robuste Embedded Coil-Technologie für die Wirbelstromsensoren – Micro-Epsilon hat sich als Problemlöser für die schwierigsten Messaufgaben etabliert.

Micro-Epsilon feiert 45. Firmenjubiläum

Ab sofort steht neue Software für einige Sensormodelle der Produktfamilie colorSENSOR bereit. Das Update verfügt über einen umschaltbaren Speicher und eine zusätzliche Funktion zur Überwachung von schnellen Prozessen.

Neue Software colorCONTROL S V4.2

Ob ein Labor-PC oder ein Firmen-Laptop – jetzt können auch Rechner ohne die industrielle RS422-Schnittstelle die Messwerte von Laser- und konfokalen Sensoren von Micro-Epsilon auswerten. Dafür steht ab sofort ein 4-fach RS422/USB-Konverter zur Verfügung.

Datenerfassung per USB für Laser-Sensoren und konfokale Messsysteme

Eine Methode zur Dickenmessung ist die Verrechnung von zwei gegenüberliegenden Abstandssensoren. Der Universallcontroller CSP2008 ermöglicht eine synchrone Messwertaufnahme und Verrechnung von bis zu sechs optischen Sensoren. Damit können mit dem Controller autarke Lösungen zur Dickenmessung aufgebaut werden, ohne in Steuer- und Regelkonzepte der Produktionsanlage einzugreifen.

Dickenmessung im Prozess: Kleine Systemlösungen mit dem Universalcontroller CSP2008

Für eine OEM-Anwendung ist es Micro-Epsilon gelungen einen induktiven Stabsensor in einen Miniatur-Aktuator zu integrieren. Der 13 g leichte und 56 mm kleine induSENSOR EDS kann dauerhaft hohen Temperaturen, rauer Umgebung und Druck ausgesetzt werden. Für absolute Wegmessungen am oder im Hydraulikzylinder in dieser miniaturisierten Bauform sind Messbereiche bis 100 mm denkbar.

Absolute Wegmessung im Hydraulikzylinder

Unscheinbare Sensoren können bemerkenswerte Fortschritte bewirken. In der Medizintechnik automatisieren konfokale Abstandssensoren zum Beispiel das Arbeiten im Labor, Seilzugsensoren unterstützen den Chirurg bei operativen Eingriffen und technische Endoskope prüfen die Gitterstruktur von Stents (Gefäßstütze). Der neue Branchenprospekt von Micro-Epsilon präsentiert medizinische Messtechnikanwendungen und ihre Besonderheiten.

Branchenprospekt „Medizin, Pharma und Biotechnik“

Die Produktgruppe der Laser-Profil-Scanner für Spaltmessung wurde um zwei Modelle erweitert: gapCONTROL 2611 und 2911. Die Sensoren zeichnen sich durch eine kompakte Bauweise und einen erweiterten Funktionsumfang aus.

Neue Generation der Laser-Profil-Scanner für Spaltmessung

Mit einer Grenzfrequenz von bis zu 100 kHz zählt die neue Serie der Laser-Sensoren optoNCDT 16x0 zu den schnellsten auf dem Markt. Im Fokus der neuen Laser-Sensoren stehen Anwendungen, die eine hohe Messgeschwindigkeit erfordern.

Lasersensoren für Anwendungen mit hoher Messgeschwindigkeit

Optische Messverfahren für die industrielle Qualitätskontrolle sind in vielen Prozessen und Produktionsbereichen unverzichtbar. Durch die berührungslose, präzise und nahezu materialunabhängige Meßmethode gewinnen sie zunehmend an Bedeutung. Micro-Epsilon gibt eine große Übersicht der optischen Messverfahren mit Anwendungsbeispielen.

Optische Messtechnik in der Produktion

Der Laser-Triangulationssensor optoNCDT 1700BL mit der blauen Laserdiode misst zuverlässig auch auf glühenden Objekten. Seine auf das ultraviolette Farbspektrum abgestimmten optischen Filter blenden die Eigenstrahlung des Messobjektes aus und minimieren so den Messfehler. In einem Profilwalzwerk vermessen die Sensoren die Profile der über 1200°C heißen Stahlstäbe.

Blue Laser-Sensor vermisst Stahlprofile bei 1200°C

Mit erweiterten Funktionsumfang und einem taktilen Adapter zur berührenden Messung kann das spektrale Farbmesssystem colorCONTROL ACS 7000 sowohl für Messungen in der Produktionslinie (online) als auch im Labor für Stichprobenmessungen (offline) eingesetzt werden.

Das Online-Farbmesssystem: neue Optionen

Sensoren und Messtechnik sind im modernen Automobilbau nicht mehr wegzudenken. Der hohe Automationsgrad in der Produktion fordert den Einsatz präziser Sensorik. In der Entwicklung werden die neuen Teile umfassend geprüft, bevor sie in die Serienproduktion gehen. Im neuen Branchenprospekt stellt Micro-Epsilon Anwendungen und ihre Besonderheiten aus dem Bereich Automotive vor.

Neu: Branchenprospekt Automotive

Micro-Epsilon Messtechnik
Königbacher Str. 15
94496 Ortenburg
info@micro-epsilon.de
+49 8542 / 168 - 0
+49 8542 / 168 - 90