Neuigkeiten von Micro-Epsilon

Bei der Entwicklung innovativer Technologien von Elektronenbeschleunigern kommen hochpräzise kapazitive Sensoren von Micro-Epsilon zum Einsatz. Das Helmholtz Zentrum Berlin verwendet für diese speziellen Messaufgaben kapazitive Flachsensoren in Verbindung mit dem modularen Controller capaNCDT 6220. Das Messsystem bietet die idealen Voraussetzungen für diese enormen Anforderungen und rauen Umgebungsbedingungen, wie beispielsweise Temperaturen im physikalischen Grenzbereich.

Präzise Kathodenausrichtung am Elektronenbeschleuniger

Das Produktportfolio von Micro-Epsilon wurde mit den neuen Laser-Sensoren optoNCDT 1750-500 und 1750-750 um die Messbereiche von 500 und 750 mm erweitert. Der universelle Wegsensor für schnelle und präzise Anwendungen in Industrie und Automation ist durch die Erweiterung der Messbereiche noch flexibler einsetzbar. Durch den kleinen Lichtfleck lassen sich zudem kleinste Bauteile erfassen.

Leistungsstarker Laser-Sensor jetzt noch flexibler einsetzbar

Micro-Epsilon erweitert das Portfolio der kapazitiven Weg- und Abstandssensoren der Reihe capaNCDT durch kapazitive Gewindesensoren. Sie werden nicht geklemmt, sondern in ein Gewinde eingeschraubt. Dies eröffnet zahlreiche neue Anwendungsmöglichkeiten für Messaufgaben, bei denen sich die Montage bisher als anspruchsvoll erwiesen hat, beispielsweise bei der Anbringung an Wänden oder Bohrungen.

Kapazitive Gewindesensoren für anspruchsvolle Einbausituationen

Die Thermografie-Überwachung kleinster Bauteile wird durch eine neue Mikroskopoptik von Micro-Epsilon realisiert. Die hochauflösenden Wärmebildkameras thermoIMAGER TIM 450 und TIM 640 können mit dieser flexiblen Optik ausgestattet werden. Mit ihr lassen sich Makroaufnahmen einzelner Messobjekte mit einer Ortsauflösung von bis zu 28 µm erstellen.

Mikroskopoptik für kleinste Messobjekte

Laserscanner von Micro-Epsilon bieten eine schnelle, hochpräzise und zeitsparende Inline-Lösung und werden unter anderem zur Qualitätssicherung von Schokoladentafeln eingesetzt. Hierbei wird eine 100% Kontrolle der kompletten Produktion bei hohen Durchlaufgeschwindigkeiten realisiert. Die Highspeed-Laserscanner scanCONTROL 2960-100 erfassen berührungslos jedes Profil der fertigen Schokoladentafeln, gleichen die Messwerte mit vordefinierten Referenzwerten ab und geben IO- oder NIO-Signale direkt an die Fertigungslinie weiter.

Qualitätsprüfung in der Schokoladenproduktion

Das optoCONTROL 2520-46(090) erweitert das Produktportfolio der optischen Präzisionsmikrometer. Dank des um 90 Grad gedrehten Empfängers, eignet es sich vor allem für beengte Einbausituationen. Des Weiteren arbeitet es mit der Laserklasse 1M und einem integrierten Controller. Die Konfiguration erfolgt über eine benutzerfreundliche Weboberfläche.

Neu: Optisches Präzisionsmikrometer für beengte Einbausituationen

Um feinste Oberflächenstrukturen hochpräzise zu vermessen, kommen die konfokal-chromatische Sensoren confocalDT IFS2405-0,3 und IFS2407/90-0,3 von Micro-Epsilon zum Einsatz. Mit ihrem winzigen Messfleck sind sie für Messaufgaben prädestiniert, die höchste Genauigkeit erfordern. Kombiniert mit hoher Empfindlichkeit, einem großen Verkippungswinkel und dem großen Grundabstand eröffnen sich zahlreiche Anwendungsgebiete vor allem in der Automobilindustrie. Diese Sensoren kommen unter anderem bei der Prüfung von Zylinderlaufbuchsen oder der Rauheit von Bremsscheiben zum Einsatz.

Präzise Messung feinster Oberflächenstrukturen

Mit dem colorSENSOR CFO100 präsentiert Micro-Epsilon eine neue Generation von Farbsensoren. Höchste Farbgenauigkeit und Graustufenerkennung wird mit einfacher Bedienbarkeit sowie modernen Schnittstellen wie Ethernet kombiniert. Dank des kompakten Designs ist der Einsatz der hochpräzisen Farbsensoren auch bei geringem Bauraum mühelos möglich.

Farbgenauigkeit in neuer Dimension

Im Vergleich zu Seilzugsensoren mit herkömmlichem Potentiometer leistet der neue Seilzugsensor wireSENSOR WPS-MK88 U45R mit berührungslosem Potentiometer das 10-fache an Arbeitszyklen. Dies maximiert die Lebensdauer des Sensors. Diese neue Technologie in Verbindung mit dem robusten Kunststoffgehäuse und einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis setzt neue Maßstäbe in der Wirtschaftlichkeit.

Neuer Seilzugsensor mit 8-facher Lebensdauer

Der kompakte Laser-Sensor optoNCDT 1750 wurde zur Weg- und Abstandsmessung konzipiert. Er bietet dreifache Geschwindigkeit, eine um Faktor zwei verbesserte Reproduzierbarkeit und eine um 25 Prozent bessere Linearität als sein Vorgänger. Das Zusammenspiel der verbesserten Leistungsdaten mit dem breiten Funktionsumfang schreibt dem Sensor eine führende Rolle in seiner Sensorklasse zu.

Laser-Triangulationssensor setzt neuen Leistungslevel

Das induktive Messsystem eddyNCDT 3060 arbeitet auf Wirbelstrombasis und lässt schnelle, präzise Wegmessungen zu. Über 400 Sensormodelle können mit dem eddyNCDT 3060 kombiniert werden. In Verbindung mit dem Bedienkomfort und der intelligenten Signalverarbeitung wird mit diesem berührungslosen System eine neue Leistungsklasse in der induktiven Wegmessung generiert.

Die neue Leistungsklasse in der induktiven Wegmessung

Micro-Epsilon präsentiert Ihnen moderne Sensortechnologien für kundenoptimierte Applikationslösungen. Unsere präzise Sensorik misst Größen wie Weg, Abstand, Position, Farbe und Temperatur, realisiert aber auch 3D-Inspektionen von matten und glänzenden Oberflächen durch Hightechsysteme. Zur SPS IPC Drives präsentieren wir Ihnen unsere neuen hochpräzisen, leistungsfähigen und innovativen Sensorlösungen.

Leistungsfähige Sensoren für industrielle Serienanwendungen

Micro-Epsilon Messtechnik
Königbacher Str. 15
94496 Ortenburg
info@micro-epsilon.de
+49 8542 / 168 - 0
+49 8542 / 168 - 90