Neuigkeiten von Micro-Epsilon

Magneto-induktive Sensoren von Micro-Epsilon sind vielseitig im Einbau und ersetzen oft induktive Sensoren und Schalter und Hall-Sensoren, wo deren technische Daten, speziell der Magnetsensoren, nicht mehr ausreichen. So kann der Sensor in nicht-ferromagnetischen Objekten versenkt, bündig oder vorstehend montiert werden, ohne dass die Messungen beeinflusst werden. Der Magnet wird über eine Edelstahlschraube am Messobjekt befestigt.

Anwendungsbeispiele mainSENSOR

Aus zwei mach eins – so könnte man knapp den mainSENSOR beschreiben, der von Micro-Epsilon entwickelt wurde. Er bedient sich der magnetischen und der induktiven Sensorik und vereint die Vorteile beider Verfahren. Der mainSENSOR ist prädestiniert für industrielle Weg- und Positionsmessung, bei denen ein großer Messbereich bei gleichzeitig niedrigen Kosten und hohen Stückzahlen von Bedeutung ist.

mainSENSOR: Vielfältig, günstig, robust

Überall dort, wo höchste Präzision gefordert wird, treffen Sie auf den neuen Laser-Profil-Scanner scanCONTROL 29xx-10/BL. Das Besondere: Die x-Auflösung gleicht mit 1280 Punkten zwar der Auflösung anderer Modelle, wird aber auf einer viel kleineren, nur 10 mm breiten, Laserlinie ermöglicht. Die eingesetzte blaue Laserlinie lässt sich zudem wesentlich schärfer abbilden, als es mit einer roten möglich wäre, da sie nicht in Objekte eindringt. Durch diese Eigenschaften kann der scanCONTROL 29xx-10/BL mit absoluter Präzision auf kleinsten Objekten messen und setzt sich dadurch in seiner Klasse an die Spitzenposition.

Außergewöhnlich: scanCONTROL 29xx-10/BL

Funktional und optisch perfekt, das sind die Anforderungen, die an die Ziernähte bei Airbags gestellt werden. Schon während des Herstellungsprozesses werden sie mit dem Laserprofilscanner scanCONTROL 2910-25 überprüft. Der Abstand der Naht zur Trennstelle zwischen den Einzelteilen wird ermittelt, und auch der Höhenversatz zwischen beiden Teilen. Das funktioniert im Gegensatz zu Kameratechnik unabhängig von Farb- und Helligkeitsunterschieden.

Position von Ziernähten an Airbags

Die Software scanCONTROL Configuration Tools dient dazu, die Laserprofilscanner der SMART-Klasse zu parametrieren. Die aktuellste Version 4.2 bietet nun eine ganze Reihe an neuen Features. So lassen sich jetzt beispielsweise Profilansichten fast beliebig drehen und verschieben. Außerdem können Messergebnisse logisch miteinander verknüpft werden, was eine gleichzeitige Bewertung der verschiedensten Größen zulässt. Am Ende steht dann ein einzelnes IO- oder NIO-Signal zur Verfügung, das direkt in die Steuerung übertragen wird.

scanCONTROL Configuration Tools 4.2

Weltneuheiten und Innovationen finden sich regelmäßig im Produktportfolio des Sensorspezialisten Micro-Epsilon. Auch bei der SPS IPC Drives in Nürnberg präsentieren wir Ihnen neuartige Sensoren und Lösungen. Besuchen Sie uns zwischen dem 24. und 26.11. bei der SPS IPC Drives in Halle 7A an Stand 130.

Micro-Epsilon auf der SPS IPC Drives in Nürnberg

Mit den Laser-Triangulationssensoren optoNCDT 1320 und 1420 führt Micro-Epsilon eine neue Generation laseroptischer Smart-Sensoren ein. Die ultrakompakte Bauweise mit integriertem Controller eignet sich für vielfältige Messaufgaben, bei denen einfache Integration und hohe Präzision gefordert wird. Neu in dieser Sensorklasse ist das Bedienkonzept über Funktionstasten bzw. Webinterface.

Eine Klasse für sich: optoNCDT 1320/1420

Fünf induktive Messverfahren bieten ein breites Anwendungsspektrum für die industrielle Weg- und Positionsmessung. Die Basismodelle können individuell an die Messaufgabe angepasst werden, was sich schon bei mittleren Stückzahlen als wirtschaftlich erweist.

Für alle Fälle: induSENSOR

Mit Auflösungen weit unter einem Nanometer zählen kapazitive Wegsensoren zu den genauesten Messsystemen. Das kapazitive Messprinzip sticht besonders durch seine Vielseitigkeit hervor. Neben leitenden Objekten, wie Metall, Graphit oder Wasser kann auch gegen nicht leitende Objekte gemessen werden. Typische Messgrößen sind Weg, Abstand, Position und Dicke.

Kapazitives Messprinzip liefert maximale Vielseitigkeit

Bremskraftverstärker in Fahrzeugen müssen regelmäßig überprüft werden, um die Unfallgefahr zu minimieren. Dazu wird der Unterdruckbehälter auf Rost untersucht, um Ausfälle zu vermeiden. Mit Hilfe von Micro-Epsilon Endoskopen ist der Zustand des Unterdruckbehälters einfach zu kontrollieren.

Rostfreiheit in Unterdruckbehältern erkennen

Für Farbmessungen auf gekrümmten und strukturierten Oberflächen bietet Micro-Epsilon den Ringsensor ACS2 mit extra kleinem Messfleck. Dieser Sensor misst noch genauer als die bisherigen Modelle auf gekrümmte Oberflächen sowie auf Holzfurniere, Stoffe und Kunststoffteile.

Zuverlässige Inline-Farbmessung auf strukturierten und gewölbten Oberflächen

Die Serie wireSENSOR MK ist die derzeit wirtschaftlichste Serie von Seilzugsensoren auf dem Markt. Mit 18 verschiedenen Modellen und Messbereichen zwischen 50 mm und 7500 mm bietet die MK-Serie in vielen OEM-Applikationen ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis.

wireSENSOR MK rentiert sich

Micro-Epsilon Messtechnik
Königbacher Str. 15
94496 Ortenburg
info@micro-epsilon.de
+49 8542 / 168 - 0
+49 8542 / 168 - 90